Ofensysteme

Ofensysteme

Dern Kachelöfen + Kamine

Die Ofensysteme

Der Warmluftofen

Der Warmluftofen bietet eine große und schnelle Heizleistung. Der Feuerraum und die metallischen Nachheizflächen stehen frei in der Ofenhülle. Die Raumluft strömt im unteren Bereich der Ofenhülle (z.B.  durch Kaltluftgitter) und erwärmt sich an den Heizflächen. Diese erwärmte Luft wird dann über Warmluftgitter oder Schächte in den Wohnbereich geleitet. Der Warmluftofen gibt somit schon nach wenigen Minuten nach dem Anheizen seine Wärmeleistung in den Wohnbereich ab, allerdings kühlt er auch schneller wieder aus.

Grundofen

Der Grundofen ist ein Speicherofen. Sein Feuerraum kann eine größere Menge Brennholz aufnehmen und wird direkt an einen schweren, feuerfesten Massekörper gebaut. Die Rauchgase werden durch die wärmespeichernde Nachheizfläche geleitet. Der ebenfalls wärmespeichernder Ofenkörper nimmt diese Wärme auf und gibt sie als lang anhaltende Strahlungswärme an den Wohnbereich ab. Der Grundofen benötigt zwar einige Zeit, bis er aufgeheizt ist, hält aber die Heizleistung über viele Stunden.

Kombiofen

Der Kombiofen ist eine Kombination aus Warmluftofen und Grundofen. Der Heizeinsatz aus Guss wird an ein wärmespeicherndes Nachheizsystem angeschlossen. Somit entsteht ein rasches Anheizen in Verbindung mit langer Strahlungswärme im Speicherblock. Die modernen Heizeinsätze lassen sich mit größeren Heiztüren ausstatten. Somit erhalten sie eine schnelle Wärmeabgabe durch die Scheibe und zugleich ein schönes, romantisches Ambiente.

Kamin

Der Heizkamin ist eine Feuerstelle, die mit einer Glaskeramikscheibe geschlossen ist.

Dadurch wird weniger Verbrennungsluft aus dem Aufstellraum entzogen als bei einem offenen Kamin. Der Wirkungsgrad und die Heizleistung werden durch moderne Abgastechnik deutlich erhöht. Der Heizkamin, ist als wirkungsvolle Weiterentwicklung des offenen Kamins zu sehen.

offener Kamin

Der offene Kamin bietet vergleichsweise wenig Heizleistung aber viel Romantik! Beim offenen Kamin wird die direkte Strahlungswärme aus dem Feuerraum in den Aufstellungsraum abgegeben. Hierbei wird sehr viel Sauerstoff der Luft im Raum entzogen. Sie ist großzügig nachzuführen, um einen sicheren, störungsfreien Betrieb der Anlage zu gewährleisten. Auch der Schornsteindurchmesser zum Anschluss des offenen Kamines muss entsprechend größer sein.

Speicherkamin

Bei diesem Kaminsystem wird das entstandene Heizgas nicht direkt vom Feuerraum in den Schornstein geleitet, sondern durch eine aufgesetzte  Speichermasse geführt. Der Speicherkamin ähnelt somit von der Wirk- und Funktionsweise einem Kachelofen. Verbunden mit dieser nachhaltigen Wärmeabgabe entsteht aber hierbei auch ein unvergleichlich schöner Feuergenuss. Somit erreicht man mit dem Speicherkamin den höchsten Wirkungsgrad bei Kaminen.

Wo Sie uns finden

Dern Kachelöfen + Kamine
Inh. Thomas Rohmer
Karl-Benz-Str. 3
35398 Gießen

Kontakt

Telefon
0641 93112034

Fax
0641 93112039

E-Mail
kacheloefen-kamine@t-online.de

Informationen